Ausbau Glasfasernetz

Für Balm, Luterbach und Hubersdorf soll es ab 2021 ultraschnelles Internet geben

Swisscom hat die Gemeinden Balm, Luterbach und Hubersdorf über den Ausbau des Glasfasernetzes informiert. Erste Bauarbeiten sind ab Frühling 2021 geplant, bereits im Herbst 2021 werden die ersten Einwohner ans blitzschnelle Internet angeschlossen sein.

Drucken
Teilen
Schon im kommenden Jahr sollen die drei Gemeinden vom Glasfasernetz profitieren können.

Schon im kommenden Jahr sollen die drei Gemeinden vom Glasfasernetz profitieren können.

Themenbild Keystone

Bevor ab Frühling 2021 die Glasfaserkabel verlegt werden, seien gemäss Mitteilung der Firma Swisscom aber noch Vorarbeiten nötig. Dazu gehöre unter anderem das Einholen der Bewilligung für die Ausbauarbeiten auf privaten wie auch öffentlichen Grundstücken. Swisscom wird hierfür die Eigentümer kontaktieren und Details besprechen.

Ausbau der bestehenden Infrastruktur

In einem weiteren Schritt müsse die vorhandene Infrastruktur teils aktualisiert und aufgerüstet werden, um die höheren Bandbreiten übertragen zu können.

Swisscom setze schweizweit unterschiedliche Glasfasertechnologien ein, um individuell auf die lokalen Gegebenheiten eingehen zu können. In Balm bei Günsberg, Hubersdorf und Luterbach kommt die Glasfasertechnologie «Fibre to the Street» (FTTS) und «Fibre to the Home» (FTTH) zum Einsatz, bei der Glasfasern bis kurz vor das Gebäude (FTTS) beziehungsweise bedarfsorientiert bis in die Wohnung (FTTH) gezogen werden. Bei FTTS wird das Signal für die letzte Teilstrecke auf Kupferkabel bis in die Wohnungen und Geschäfte geführt. Bei FTTH wird das Signal auf der gesamten Strecke auf Glasfasern geführt. (mgt)