Biberist

Feuerwehr erledigt Einsätze für die Gebäudeversicherung — dafür erhält sie Entschädigung

Die Feuerwehr der Gemeinde Biberist hat vier Leistungsvereinbarungen mit der Solothurnischen Gebäudeversicherung (SGV) abgeschlossen. Damit bekommt die Feuerwehr eine Entschädigung, wenn ihre Dienste angefordert werden.

Rahel Meier
Drucken
Teilen
Die Feuerwehr Biberist hat Verträge mit der Gebäudeversicherung abgeschlossen. (Archivbild)

Die Feuerwehr Biberist hat Verträge mit der Gebäudeversicherung abgeschlossen. (Archivbild)

Rahel Meier

Es geht dabei um die Bereiche «Personenrettung bei Unfällen», «Wassertransport», «Hub- rettungsfahrzeug» und «Intervention auf Bahnanlagen». Die Feuerwehr Biberist übernimmt diese Aufgaben schon seit längerem. Es waren aber bisher nicht für alle Bereiche auch Verträge aufgesetzt worden. Laut Feuerwehrkommandant Patrick Doppler ist das Entgelt durch die SGV für diese Spezialeinsätze kostendeckend. Der Gemeinderat hat den Vereinbarungen zugestimmt.

Späte Stellungnahme zum Agglomerationsprogramm

Auch der Stellungnahme zum Agglomerationsprogramm der 4. Generation wurde zugestimmt. Der Gemeinderat hat sich allerdings gefragt, wieso die Gemeinden erst so spät in die Erarbeitung des Aggloprogramms einbezogen werden. So könne man ja gar keine Ideen oder Wünsche mehr eingeben. Gemeindepräsident Stefan Hug-Portmann hat deshalb den Auftrag erhalten, bei den zuständigen Stellen vorstellig zu werden und den Wunsch des Gemeinderates Biberist anzubringen, dass man die Gemeinden künftig stärker einbeziehen sollte.

Als Letztes hat der Gemeinderat dem Verkauf von 65 Quadratmeter Land an der Eigerstrasse zugestimmt. Die Parzelle, die verkauft wird, gehört heute der Gemeinde, wird aber schon länger von Privatleuten als Garten genützt. Für die Gemeinde hat das Grundstück keine strategische Bedeutung. Mit dem Verkauf und der geplanten Umgestaltung des Gartens durch die Käufer könne gleichzeitig auch die Sichtberme im Einmündungsbereich der Niesenstrasse angepasst und die Verkehrssicherheit erhöht werden.