Etziken

Die Schützenveteranen Wasseramt blicken auf ein aktives Vereinsjahr zurück

An der 37. Jahresversammlung der Schützenveteranen Wasseramt wurde eine Rückschau auf das Vereinsjahr 2017 abgehalten. Von den rund sechzig anwesenden Mitgliedern konnten auch einige eine Auszeichnung entgegennehmen.

Drucken
Teilen
Standarte der Veteranen.

Standarte der Veteranen.

Zur Verfügung gestellt

Zur 37. Jahresversammlung der Schützenveteranen Wasseramt konnte Präsident Heinz Küpfer (Luterbach) vier Gäste und sechzig Mitglieder begrüssen. Nach den Eintrittsgeschäften hielt er Rückschau auf das Vereinsjahr 2017.

Ein besonderer Anlass war der traditionelle Kultur- und Grillabend. Beim Besuch bei der Kantonspolizei konnten die Veteranen einen Eindruck über den Ablauf in der Alarmzentrale gewinnen. Anschliessend waren die Veteranen Gast beim Freien Schiessverein Gerlafingen. Beim Waldhaus in Recherswil wurde der Abend abgeschlossen.

Geschossen wurde auch. Eine grosse Anzahl Schützen nahm am Kantonal-Solothurner Veteranenschiessen in Balsthal teil. Schützenmeister Kurt Wagner gab die Schiessresultate bekannt: Jahresmeister über 300 Meter wurde Urs Eigenheer mit 246 Punkten, gefolgt von Toni Mohyla mit 242 Punkten und Kurt Wagner mit 239 Punkten.

Auch Schützenmeister Toni Mohyla (25 m/50 m) verlas die Schiessresultate: Jahresmeister wurde Werner Geissbühler mit 258 Punkten, gefolgt von Barbara Sollberger mit 246 Punkten und dem punktgleichen Peter Guldimann.

Eine Terminänderung

Dem Jahresprogramm wurde einstimmig zugestimmt. Der Präsident machte die Veteranen darauf aufmerksam, dass das Veteranenschiessen 300 Meter in Gerlafingen nicht mehr freitags geschossen werden kann, sondern am Donnerstag, 6. und Samstag, 8. September.

Die Kassiererin stellt die Rechnung vor, die mit einem Plus von 862 Franken endete. Der Mitgliederbeitrag von 25 Franken für das Jahr 2019 und das Budget 2018 wurden einstimmig genehmigt. Der ganze Vorstand stellte sich zur Wiederwahl. Der Präsident, die Vorstandsmitglieder und die Revisoren wurden einstimmig gewählt.

Ehrungen

An der Versammlung konnten Ulrich Burkhard, Subingen, Ulrich Stettler, Biberist, und Daniel Weber, Obergerlafingen, die 1. Feldmeisterschafts-Auszeichnung entgegennehmen. Die 2. Feldmeisterschaft-Auszeichnung erhielt Daniel Weber.

Geehrt als Kantonale Ehrenveteranen wurden: Ulrich Burkhard, Subingen, René Gobet, Deitingen, Franz Hänggärtner, Kriegstetten, Peter Jud, Biberist, Walter Kaufmann, Recherswil, Urs Schenker, Oekingen, Hanspeter Schmid, Lüterkofen, Ernst Tschanz und Max Weber, beide Lohn-Ammannsegg. Als Eidgenössische Ehrenveteranen wurden Andreas Eyer, Winistorf, Daniel Fischer, Oekingen, Hans Frutig, Halten, André Gnägi, Lohn-Ammannsegg, Charles Haudenschild, Biberist, Zeno Lingg, Biberist, und Rolf Sauser, Subingen, mit einem Goldzweig und Urkunde geehrt.

Vor den Vereinsgeschäften gedachten die Anwesenden dem verstorbenen Veteranenkamerad Hermann Schreier. Er verstarb 23 Tage vor seinem 101. Geburtstag. Bis zuletzt war er an allen Aktivitäten der Schützenveteranen präsent. (ub)