Olten

Häftling legt Brand in Untersuchungsgefängnis in Olten

Ein Häftling hat im Untersuchungsgefängnis in Olten (SO) am Mittwochnachmittag in seiner Zelle Bettdecke und Kopfkissen angezündet. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Alle Insassen des Untersuchungsgefängnisses blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
Der Häftling hat die Bettdecke und das Kopfkissen angezündet. (Symbolbild)

Der Häftling hat die Bettdecke und das Kopfkissen angezündet. (Symbolbild)

Keystone

Wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag weiter mitteilte, hatte der Brandmelder im Untersuchungsgefängnis am Rötzmattweg um 15.45 Alarm geschlagen.

Aus einer Zelle im fünften Stock breitete sich Rauch aus. Deswegen wurden weitere Häftlinge aus dem gleichen Stockwerk vorsorglich in andere Zellen gebracht.