Grenchen

Frau verstirbt nach Wohnungsbrand – technischer Defekt war Brandursache

Die Frau, welche sich am Mittwoch bei einem Brand in ihrer Wohnung in Grenchen schwere Verletzungen zugezogen hatte, ist im Spital verstorben.

Drucken
Teilen
Die Bewohnerin der Wohnung starb im Spital. (Archiv)

Die Bewohnerin der Wohnung starb im Spital. (Archiv)

Kantonspolizei Solothurn

Am späten Mittwochabend wurde eine Seniorin bei einem Brand in ihrer Wohnung an der Florastrasse schwer verletzt und ins Spital gebracht. «Dort ist sie inzwischen verstorben», wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Die Ermittlungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn hätten ergeben, dass der Brand auf einen technischen Defekt an einem elektrischen Gerät in der Wohnung der Verstorbenen zurückzuführen ist. Dies habe zu einem Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung geführt.

Beim Brand waren schon die beiden Katzen der Seniorin gestorben. Die Wohnung wurde stark beschädigt. Die Bewohner des Hauses waren vorsorglich evakuiert worden. (pks/ldu)