Glenfinnan (Quelle: globotrain)

Glenfinnan (Quelle: globotrain)

AboPASS

Schottische Highlands mit Bahn, Bus und Fähre / Juni und August 2020

Traumhafte Landschaften, schöne Bahnfahrten und spannende Städte / 10 Tage
31. Mai - 9. Juni 2020 / 24. August - 2. September 2020

Chiara Temmel
Hören
Drucken
Teilen
für Abonennten CHF 3'640.- statt CHF 3'840.-

Lernen Sie das trendige Glasgow kennen und spazieren Sie auf der Royal Mile in Edinburgh. Entdecken Sie die einsamen Landschaften der Highlands und fahren Sie u.a. entlang der West Highland Line, eine der schönsten Bahnfahrten Grossbritanniens. Auch der Ausblick auf Loch Ness bleibt unvergesslich!

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich - Glasgow
Individuelle Anreise zum Flughafen in Zürich und Begrüssung durch Ihre Globotrain-Reisebegleitung. Gepäckaufgabe und Erledigung der Ausreiseformalitäten. Abflug um 11.50 Uhr mit Linienfug der KLM nach Amsterdam wo Sie bequem Zeit haben um umzusteigen für Ihren Weiterflug nach Glasgow. Nach Ihrer Ankunft um 16.00 Uhr in Glasgow Empfang durch die lokale, deutschsprachige Reiseleitung. Transfer in Ihr Hotel in der Innenstadt.

2. Tag: Glasgow
Am Vormittag lernen Sie Glasgow während einem Stadtrundgang näher kennen. Im Hinblick auf Stil und Kultur ist Schottlands grösste Stadt eine wahre Offenbarung. Die Vielfalt an international anerkannten Museen und Galerien, abwechslungsreiche Architektur und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten machen die Stadt einzigartig. Glasgow bietet für Besucher ganzjährig verschiedenste Unterhaltungsangebote, mit einer Kunstszene, die innovative Werke hervorbringt und profilierte Ausstellungen anzieht. Aus diesem Grund wurde die Stadt 1990 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. 1999 erhielt sie die Auszeichnung „Stadt der Architektur und des Designs“. Die Architektur ist gewiss eine Attraktion für sich und beeindruckt besonders durch die viktorianischen Einflüsse und die einzigartigen Meisterwerke des Architekten und Designers Charles Rennie Mackintosh, einer der meist gefeierten Einwohner der Stadt. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Glasgow auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Glasgow – Fort William
Am Morgen Transfer von Ihrem Hotel zum Bahnhof in Glasgow wo Sie Ihre Fahrt mit dem Zug nach Fort William antreten. Die Fahrt entlang der West Highland Line zählt zu den schönsten Bahnfahrten ganz Grossbritanniens und für manche gar in der ganzen Welt. Die durchgehend eingleisige Strecke führt durch wilde malerische Wald- und Küstenlandschaften, durch Moore und vorbei an idyllischen Dörfern bis nach Oban oder Fort William. Sie passieren Gebiete wo keine Strasse hinführt und nur die Halte an einsamen kleinen Bahnstationen die Fahrt unterbrechen. Bei Ankunft in Fort William erwartet Sie Ihr Bus für die Fahrt in Ihr Hotel. Erst machen Sie einen kleinen Abstecher ins nahe Tal von Glen Coe. Dieses ist 1692 in die Geschichtsbücher eingegangen, als Campbells Soldaten am 13. Februar ein grausames Massaker an dem MacDonald-Clan ausübten. Deshalb ist Glencoe auch als “Tal der Tränen” bekannt. Die Hauptstrasse des Tals führt durch einsame Bergwelten mit tiefen Schluchten und beeindruckenden Wasserfällen. Im Süden befinden sich drei Gebirgsausläufe, die sogenannten “Three Sisters” und im Norden begrenzt der Kamm der Aonach Eagach das Tal. Übernachtung in Onich.

Iona Abbey (Quelle: globotrain)

Iona Abbey (Quelle: globotrain)

4. Tag: Ausflug Inseln Mull und Iona
Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zu den Inseln Mull und Iona. Nach Ankunft in Oban bringt Sie eine Fähre zur Isle of Mull. Sie durchqueren die schöne Insel Mull und setzen anschliessend mit der Fähre weiter über zur Insel Iona, der Wiege des Christentums. Iona ist ein bezaubernder und magischer Ort. Schon im Jahre 563 nach Christus besuchte der heilige Columba die Insel und seither tun es ihm bis heute unzählige Wallfahrer und Touristen gleich. Der Rundgang auf Iona führt vorbei am ehemaligen Kloster und dem historischen Friedhof - der die Überreste zahlreicher schottischer Könige beherbergt – bis zur Iona Abbey. Rückfahrt über Mull und Oban in Ihr Hotel und Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Ausflug nach Mallaig
In Fort William besteigen Sie den Jacobite Steam Train für eine Zugfahrt der ganz besonderen Art und alle Harry Potter Fans werden den „Hogwart Express“ aus den Filmen wiedererkennen. Die Fahrt gilt als eine der landschaftlich reizvollsten Dampfbahnstrecken der Welt! Sie fahren über den Caledonian Canal und am Ufer des Lough Shiel vorbei, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf das Tal und das Glenfinnan Denkmal haben. Dies während der Fahrt über den 30m hohen Glenfinnan Viadukt, der ebenfalls aus den Harry Potter Filmen bekannt ist. Sie geniessen die Aussicht auf die Inseln Rum & Eigg, bevor Sie Mallaig, das Ziel Ihrer Fahrt erreichen. Anschliessend freie Zeit für einen Spaziergang im kleinen Hafenort von Mallaig. Rückfahrt mit dem Bus in Ihr Hotel und Übernachtung wie am Vortag (je nach Fahrplan kann das Programm in umgekehrter Reihenfolge stattfinden).

Urquhart Castle (Quelle: Globotrain)

Urquhart Castle (Quelle: Globotrain)

6. Tag: Tag Loch Ness
Heute unternehmen Sie eine schöne Fahrt entlang dem berühmten Loch Ness und Ihr erster Besuch gilt dem Urquhart Castle. Diese etwa 1230 erbaute Burg zählte einst zu den grössten in Schottland und hat eine lange Geschichte. Sie wurde 1296 von den MacDonald Lords eingenommen und nach 1689 dem Verfall überlassen. Nach dem Besuch gehen Sie an Bord eines Ausflugsbootes für eine Fahrt auf dem Loch Ness, dem wasserreichsten See Grossbritanniens. Auf Ihrer Fahrt erfahren Sie alles über den See und Nessie und können den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge der Schottischen Highlands geniessen. Vielleicht erhaschen Sie einen Blick auf Nessie! Am Nachmittag besuchen Sie das Loch Ness Center wo Sie in der Ausstellung alles über die Geschichte des Monsters, Schottlands Vergangenheit und verschiedenen Forschungsprojekten auf dem Loch Ness erfahren. Weiterfahrt an die Westküste und Übernachtung in Tain.

7. Tag: Westküste & Whisky-Tal
Heute Morgen statten Sie Dunrobin Castle, das grösste Herrenhaus in den schottischen Highlands, einen Besuch ab. Der Stammsitz der Herzöge und Grafen von Sutherland wurde um 1840 von Sir Charles Barry, der auch das House of Parliament in London entworfen hat, komplett umgebaut. Zu den Haupträumen, von denen einige einen traumhaften Ausblick über die Gärten hin zum Meer haben, gehören ein Salon, eine Bibliothek, das Büro des Herzogs, Schlafzimmer und Küchen. Die formalen Gärten mit einer Vielzahl unterschiedlichster Pflanzen und Gewächse wurden ebenfalls von Sir Charles Barry entworfen und orientieren sich an den Gärten von Versailles. Berühmt wurde das Schloss als Schauplatz in diversen Rosamunde-Pilcher-Filmen. Anschliessend Fahrt über Inverness in das malerische Tal des Flusses Spey. Die Speyside Region ist bekannt für ihre vielen Whisky-Destillerien und erstreckt sich von Forres entlang der Küste nach Banff und hinunter nach Tomintoul und bildet damit das 'Goldene Dreieck' der Whisky-Industrie. Viele der grossen Whisky-Marken haben hier ihre Stammhäuser und Sie besuchen eine davon. Sie erhalten einen Einblick in die Kunst der Destillation und erfahren Interessantes über die heutige Vermarktung des Single Malt Whiskys, dem „King of drinks“. Dabei darf auch eine Degustation natürlich nicht fehlen! Übernachtung in Kingussie.

Dunrobin Castle (Quelle: Globotrain)

Dunrobin Castle (Quelle: Globotrain)

8. Tag: Pitlochry - Edinburgh
Vor der Weiterfahrt in südlicher Richtung machen Sie Halt bei einer Farm wo Sie einen Einblick in die Dressur und den Arbeitsalltag der bekannten Hirtenhunde erhalten. Anschliessend fahren Sie durch das einsame Grampian Gebirge nach Pitlochry wo Sie in Blair Castle, die ehemalige Residenz der Dukes und Earls of Atholl, erwartet werden. Blair Castle ist noch heute Sitz der „Atholl Highlanders“, die einzige verbliebene private Armee in Europa. Sie sehen die Räumlichkeiten des Schlosses und erfahren mehr über das Leben der Schotten seit dem Mittelalter. Der reizvolle Ort Pitlochry - der im Jahre 1842 durch den Besuch von Königin Victoria bekannt wurde - ist seit der Eröffnung der Bahnstation 1863 zugänglicher geworden und lockt seitdem Jahr für Jahr viele Besucher an. Auf dem Bahnhof Perth steigen Sie um auf einen Regionalzug für die Fahrt über die imposante Eisenbahnbrücke “Forth Railway Bridge” und nach Edinburgh. Die Brücke ist weltberühmt für ihre freitragende Bauweise und so quasi die „Golden Gate Bridge“ der Eisenbahn. Transfer mit dem Bus vom Bahnhof in Ihr Hotel im Zentrum von Edinburgh.

Forth Railway Bridge (globotrain)

Forth Railway Bridge (globotrain)

9. Tag: Edinburgh
Am Vormittag entdecken Sie die schottische Hauptstadt Edinburgh während einem Stadtrundgang. Edinburgh beindruckt durch ihre kulturelle Vielfalt und einzigartige Geschichte jeden Besucher. Die mittelalterlichen Gassen schlängeln sich malerisch durch die Altstadt und erzählen ihre ganz eigene Geschichte der über 1000 Jahre alten Traditionen und Mythen. Sie lernen die verschiedenen Teile des Stadtzentrums kennen wie z.B. die Royal Mile und die Princes Street Gardens. Viele internationale Festivals, Kunstaustellungen und Restaurants geben der Stadt eine ganz eigene lebhafte Atmosphäre, ohne schottische Traditionen zu überdecken. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung, um die schottische Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Bummeln Sie die Royal Mile entlang und erstehen Sie einige Andenken an Ihre Reise nach Schottland, besuchen Sie eines der gemütlichen Cafés und Pubs oder besuchen Sie weitere Museen wie das National Museum of Scotland oder die Nationalgalerie. Zum Abschiedsabend erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit traditioneller schottischer Musik, Kostümen und Tanz sowie Dudelsäcken und Geigen. Übernachtung wie am Vortag.

Bagpiper (Quelle: globotrain)

Bagpiper (Quelle: globotrain)

10. Tag: Edinburgh - Zürich
Transfer zum Flughafen und am Mittag Rückflug mit KLM via Amsterdam zurück nach Zürich wo Sie um 18.40 Uhr landen. Verabschiedung von der Globotrain-Reisebegleitung und individuelle Heimreise.

Reisedaten

Reisetermine:    31. Mai bis 9. Juni 2020
                             24. August bis 2. September 2020

Reisedauer: 10 Tage

Das abopass-Angebot

Preis der 10-tägigen Reise

für Abonnenten: CHF 3'640.-
für Nicht-Abonnenten: CHF 3'840.-

Einzelzimmerzuschlag: CHF 775.-
(Abreise 24. August Zuschlag CHF 100.-)
Kleingruppe (15-19 Pers.) CHF 200.-

Leistungen inbegriffen

·    Linienflüge mit KLM Zürich-Glasgow/Edinburgh-Zürich via Amsterdam          in Economy Class
·     Flughafen-/Sicherheitstaxen sowie Gepäckgebühr
·     9 Übernachtungen in gut gelegenen, bewährten Mittelklasshotels
·     Halbpension mit schottischem Frühstücksbuffet und 6 Abend- /3                  Mittagessen
·     Schottischer Abend inkl. Transfer, Abendessen und Unterhaltung
·     Bahnfahrten Glasgow – Ft. William (inkl. Lunchpaket) sowie Ft. William        – Mallaig (Dampfzug) in Standardklasse
·    Alle Rundgänge und Besichtigungen gemäss Programm
·    Fährüberfahrten bei Tagesausflug Inseln Mull & Iona
·     Diverse Eintritte wie Iona Abtei, Urquhart Castle und Loch Ness                    Center
·     Bootsfahrt auf dem Loch Ness
·     Besuch von Dunrobin und Blair Castle
·     Führung in Whisky-Destillerie inkl. Degustation
·     Hirtenhund Vorführung auf einer Schaffarm
·     Bahnfahrt mit Regio-Zug Perth - Edinburgh (Standardklasse)
·     Gepäcktransport (Bus) bei Bahnfahrten
·     Transfers und Busfahrten gemäss Programm im Komfortbus
·     Lokale, deutschsprechende Reiseleitung
·     Globotrain-Reisebegleitung ab/bis Zürich

Beratung und Buchung

Die Reise können Sie über das Bestellformular buchen oder mit der Angabe des Promotionscode "abopass" beim Reisebüro direkt.

Bestellformular

Globotrain

Globotrain
Neuengasse 30
3001 Bern
Tel. : +31 313 00 03
www.globotrain.ch

Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die AGB der Globetrotter Tours AG für Globotrain

AboPASS

abopass - Unser Extra für Abonnenten.

«abopass» heisst das Vorteilsprogramm für Abonnenten des St.Galler Tagblatts und seinen Regionalausgaben. Abopass bietet den Abonnenten einen Mehrwert, denn das Zeitungsabo hat zwei Seiten - stets am Puls der Ereignisse, Hintergründe kennen, sich selbst eine Meinung bilden. Das ist eine Seite des Zeitungsabos.
Michael Dietrich