AboPASS
WETTERGESCHICHTEN IM BÜNDNERLAND - Oktober 2021

DAVOS, ST. MORITZ UND POSCHIAVO – 13.10.-16.10.21

Merken
Drucken
Teilen

Preis für Abonnenten CHF 1'950.- statt CHF 2'050.-

St. Moritz

St. Moritz

COVID-19

Alle Informationen zum Covid-19-Schutzkonzept finden Sie unter dertouristik.ch/media/aktuelle-informationen.

Das herbstlich eingefärbte Bündnerland lockt. Für vier Tage ausreissen, die Nähe zur Natur geniessen – und sich der Reisethematik widmen, die wir mit Felix Blumer für Sie ausgearbeitet haben. Der SRF Meteorologe führt und begleitet Sie in Täler, an Berghänge, auf gemütliche Spaziergänge, immer mit einem Auge auf die klimatischen Verhältnisse, Besonderheiten und auch Veränderungen, welche das Leben der Menschen im Kanton Graubünden prägen.

So sind die Ökologie an den Skiweltmeisterschaften genauso Thema wie Naturkatastrophen. Landschaftsschutz ist ein Stichwort, das mehrmals Erwähnung findet, bei der Führung mit lokalen Experten wie im Gespräch mit einer Gemeinderatsvertretung. Sie besuchen das Studio von SRF METEO sowie eine Forschungsstation – und finden immer wieder Zeit, Ihre Freizeit in den Bergen zu geniessen. Felix Blumer als versierter cotravel Fachreferent nimmt Sie mit auf „seine“ Schweizer Reise und setzt damit für die Herbstzeit inhaltlich wie menschlich einen Lichtpunkt in die Agenda.

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Davos
Unsere Reise führt als Erstes zu SRF Meteo im Studio Leutschenbach auf, wo uns unser Fachreferent für diese Reise, Meteorologe Felix Blumer, in Empfang nimmt. Er führt uns hinter die Kulissen des Meteo-Studios und erläutert den Ablauf einer Wetterprognosenerstellung fürs Fernsehen und Radio. Nach individuellem Mittagessen im Stadtzentrum verlassen wir Zürich und fahren gemeinsam ins wunderschöne, herbstlich farbenprächtige Bündnerland. In Davos geniessen wir unser Willkommensabendessen, untermalt von Erzählungen Felix Blumers zu Erlebnissen in Schnee und Eis und bei Sonnenschein und Sturm.

Zürich

Zürich

2. Tag: Davos – St. Moritz
Am Rand der Stadt gegen den Davosersee befindet sich das Institut für Schnee- und Lawinenforschung, SLF. Es gehört zu den weltweitführenden Instituten bei der Lawinenforschung und -prävention. Im Kältelabor wird Schnee in seinen verschiedenen Zuständen untersucht. Der Inhalt unserer Führung hängt – natürlich – von der vorherrschenden Wettersituation ab. Diese Ausführungen ergänzt Felix Blumer beim Mittagessen mit seinen eigenen Erfahrungen aus diversen Forschungsprojekten. Anschliessend fahren wir weiter südlich nach St. Moritz, wo wir nach Check-in im Hotel den Rest des Tages nach Lust und Laune individuell verbringen.

3. Tag: St. Moritz
Mit der Signalbahn St. Moritz fahren wir ab St. Moritz Bad hinauf zum Plateau von Salastrains am Fusse des Piz Nair. Ein lokaler Experte führt uns an die Originalschauplätze der Alpinen Skiweltmeisterschaften von 2017 und erläutert die Arbeiten am Gelände, Massnahmen zum Umweltschutz und das Vornehmen von Pistenrestaurierungen. Während einer kurzen Wanderung geniessen wir die Aussicht vom Corviglia-Berghang ins Tal hinunter, in einer Alphütte machen wir einen Mittagshalt. Nach unserer Rückkehr empfängt uns ein Mitglied des Gemeinderates von St. Moritz. In diesem Gespräch wird die Ortschaft als Winter- wie Sommerdestination thematisiert sowie der damit einhergehende Faktor Landschaftsschutz. Felix Blumer, der uns bereits eine Einführung in typische Engadiner Wetterphänomene gegeben hat, bringt das Thema des Klimawandels ebenfalls am Beispiel Engadin mit ein. Den Tag – und unsere Kurzreise – beschliessen wir mit einem Abschiedsessen am Abend.

4. Tag: St. Moritz – Puschlav – Zürich
Bevor wir das Bündnerland verlassen, fahren wir noch etwas weiter nach Süden und verbringen den Vormittag im Puschlav. Hier auf 2000 m ü. M. geben wir uns nicht nur dem Charme des italienischsprachigen Tals hin: Erinnerungen an die Hochwasserkatastrophe von Juli 1987 werden wach, als Bilder der Schuttmassen aus dem Val Varuna, die ihrerseits den Poschiavino stauten und so den Dorfkern Poschiavos überfluteten, durch die Schweiz gingen. Ein lokaler Experte informiert uns vor Ort über die ausgedehnten Verbauungsarbeiten, die nach dem Unglück stattgefunden haben. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf die Heimfahrt nach Zürich, wo wir Felix Blumer verabschieden.

Programmänderungen vorbehalten.

St. Moritz

St. Moritz

Highlights

Felix Blumer: Der seit Jahren versierte cotravel Fachexperte bereichert mit seinen Ausführungen rund um das Thema Wetter und Bündner Klimaverhältnisse das Programm, welches in enger Zusammenarbeit mit ihm entstanden ist.
Wetterstudio: Das SRF Meteostudio öffnet Ihnen seine Tore.
SLF Davos: Am Institut für Schnee- und Lawinenforschung werden Sie in die Wissenschaft rund um die weisse Pracht eingeführt.
Experten vor Ort: Im Gebiet der Skiweltmeisterschaften 2017 und in Poschiavo erfahren Sie aus erster Hand, welche ökologischen Herausforderungen heute erfüllt sein müssen.
Lokalpolitik: Ein Mitglied des Gemeinderates von St. Moritz erläutert Ihnen die Zusammenhänge zwischen wirtschaftstreibendem Tourismus und Landschaftsschutz.

Ihr Fachreferent Felix Blumer

Felix Blumer

Felix Blumer

© Oscar Alessio, SRF

Meteorologe bei SRF METEO, seit 2012 Betreuer seiner eigenen SRF 1 Rubrik „Wetterwoche“. Er studierte Naturwissenschaften an der ETH Zürich und befasst sich laufend mit Wetterphänomenen, Naturgewalten und Klimaveränderungen. Felix Blumer begleitet die Reisenden während vier Tagen und hält täglich Vorträge. Er wird auch ausserhalb der Vorträge die Gruppe begleiten sowie für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen. Aktuelle Anlässe können es notwendig machen, dass der Fachreferent seiner Pflicht nachgehen und für seine Arbeitgeber Bericht erstatten muss. Es kann also vorkommen, dass Referate auf andere Tage verschoben werden. Gleiches gilt für die erwähnten Gesprächspartner vor Ort. Sollte Ihr Fachreferent nachweislich krank werden, ist cotravel verpflichtet, dass ein gleichwertiger, kompetenter Ersatz gestellt wird.

© Felix Blumer

Auf einen Blick
Reisetermin: 13. – 16. Oktober 2021
Reisedauer: 4 Tage
Referent: Felix Blumer
Teilnehmerzahl: max. 25 pro Gruppe

Pauschalpreis
für Abonnenten: CHF 1'950.–
für Nicht-Abonnenten: CHF 2'050.–

Einzelzimmerzuschlag: CHF 180.–

Inbegriffen
• alle Transfers ab/bis Zürich HB
• alle Eintritte und Gebühren, Unterkünfte in guten Mittelklassehotels auf der Basis Doppelzimmer
• Frühstück und eine weitere Mahlzeit pro Tag
• Trinkgelder für lokale Leistungsträger
• Fachvorträge und Begleitung durch Felix Blumer an 4 Reisetagen
• cotravel Reiseleitung.

Nicht inbegriffen
• allfällige Impfungen
• Getränke
• Versicherungen, persönliche Auslagen

© Pixabay

Allgemeines

Anforderungsprofil
Diese Leserreise hebt sich von normalen Rundreisen ab und richtet sich an ein aufgestelltes, unkompliziertes Publikum jeden Alters. Für die Besichtigungen ist eine gewisse „Standfestigkeit“ von Vorteil, da die Reiseteilnehmer doch immer wieder ein paar Stunden auf den Beinen sind und teilweise auch zu Fuss unterwegs sind.

Transport/Unterkunft/Mahlzeiten
Die einzelnen Strecken werden mit dem Bus zurückgelegt. Die Unterkunft erfolgt im Allgemeinen in guten Mittelklassehotels. Neben dem Frühstück ist täglich entweder das Mittag- oder das Abendessen im Preis eingerechnet.

Detailübersicht

Wettergeschichten im Bünderland 2021.pdf

Jetzt buchen
Hier geht es zum Anmeldeformular.

Weitere Informationen: www.cotravel.ch

Beratung und Buchung
cotravel, DER Touristik Suisse AG
Herostrasse 12
8048 Zürich
Telefon 061 308 33 00
cotravel@cotravel.ch