Zwei Kriminaltouristen bei Einreise an der Schweizer Grenze gestoppt

Bei einer Kontrolle am Grenzübergang Neuhausen in Schaffhausen haben Mitarbeiter der Zollverwaltung mutmassliches Diebesgut und Einbruchswerkzeug gefunden. Eine der kontrollierten Personen war zur Verhaftung ausgeschrieben.

Drucken
Teilen
Dieses Werkzeug fanden die Spezialisten in einer Rückenlehne versteckt. (Bild: PD)

Dieses Werkzeug fanden die Spezialisten in einer Rückenlehne versteckt. (Bild: PD)

Zwei in Deutschland wohnhafte Männer wurden kontrolliert, als sie über den Grenzübergang Neuhausen am Rheinfall in die Schweiz einreisen wollten. Dabei stellen die Mitarbeiter der Zollverwaltung fest, dass einer der Männer wegen Diebstahls im schweizerischen Fahndungssystem zur Verhaftung ausgeschrieben ist.

Bei der Kontrolle des Autos fand ein dafür zugezogenes Spezialistenteam zudem einen speziell präparierten Hohlraum in einer Rückenlehne. Darin waren mutmassliches Diebesgut sowie speziell präpariertes Einbruchswerkzeug versteckt. Unter den offenbar gestohlenen Gegenständen fand sich Smartphone-Zubehör sowie ein Laptop. 

Das Smartphone-Zubehör und der Laptop sind wohl Diebesgut. (Bild: PD)

Das Smartphone-Zubehör und der Laptop sind wohl Diebesgut. (Bild: PD)

Beide Männer seien für weitere Abklärungen der Schaffhauser Polizei übergeben worden, informiert die Eidgenössische Zollverwaltung. (pd/spe)