Von Veganern und Fussballern

Kunterbund

Drucken
Teilen

Veganer sind für Jean-Luc Addor keine geeigneten Wehrmänner. Der Genfer SVP-Nationalrat wollte sie mittels Vorstosses zu Untauglichen erklären. Der Bundesrat hält die Ernährungsweise nicht für einen Ausschlussgrund. Wieso auch? Dass sich Veganer auch in einer hochgradig machoiden Männerwelt zurechtfinden, beweist die aktuelle Staffel von die «Bachelorette»: Ein Kandidat ist Veganer; er trocknete die Konkurrenz in Sportübungen regelmässig ab. (kä)

Evi Allemann, die Berner SP-Nationalrätin und Präsidentin des Verkehrs-Clubs der Schweiz, übt sich in der Politik der kleinen Schritte. Sie möchte es den Kantonen erlauben, dreckige Autos aus Gemeinden zu verbannen – sofern diese es wünschen. Allemann setzt mit ihrem Vorschlag also komplett auf das Prinzip der Freiwilligkeit. Offenbar haben auch SP-Politiker einmal genug von Vorschriften. (mjb)

SP-Präsident Christian Levrat erteilt auch politischen Gegnern Ratschläge – zumindest, wenn es um den FC Nationalrat geht. Sie sollten früh schlafen gehen, damit sie am Parlamentarierturnier in Hamburg wenigstens einige Tore schiessen, twitterte er an die Adresse von FDP-Nationalrat und Fussballer Christian Wasserfallen. Geholfen hat Levrats väterlicher Rat wenig: Gegen Österreich setzte es eine 0:2-Nieder­lage ab. Ob es tatsächlich an mangelndem Schlaf oder doch am fussballerischen Können lag, sei dahingestellt. (mjb)

Aktuelle Nachrichten