Von 2 auf 53 Milliarden

Die Gesundheitskosten steigen seit 40 Jahren. Gemessen am BIP-Anteil hat die Schweiz die zweithöchsten Kosten nach den USA. Lagen die Kosten 1960 bei 1,9 Milliarden Franken, so waren es 1975 bereits 10 und 2000 stattliche 43 Milliarden.

Drucken
Teilen

Die Gesundheitskosten steigen seit 40 Jahren. Gemessen am BIP-Anteil hat die Schweiz die zweithöchsten Kosten nach den USA. Lagen die Kosten 1960 bei 1,9 Milliarden Franken, so waren es 1975 bereits 10 und 2000 stattliche 43 Milliarden. 2006 lagen die Kosten laut Bundesamt für Statistik bei 53 Milliarden Franken. (sda)

Aktuelle Nachrichten