Umsetzung der Initiative

Drucken
Teilen

Keine Kontingente, keine Höchstzahlen, kein absoluter Inländervorrang: Das Parlament hat die Kernforderungen der Masseneinwanderungs-Initiative nicht in den Gesetzestext gegossen. Drosseln will es die Zuwanderung durch eine Vorzugsbehandlung von Stellensuchenden, die bei der Arbeitsvermittlung gemeldet sind. In Branchen und Wirtschaftsregionen mit überdurchschnittlicher Arbeitslosigkeit stehen zum Beispiel Inserate während einer gewissen Zeit ausschliesslich den gemeldeten Stellensuchenden zur Verfügung. (red/sda)