Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Überholabstand abgelehnt

Velo Der Bundesrat fordert von Auto- und Lastwagenfahrern Rücksicht beim Überholen von Velofahrerinnen und Velofahrern. Einen seitlichen Mindestabstand will er allerdings nicht vorschreiben. Die Rechtsprechung lege sich nicht auf einen konkreten Mindestabstand fest, schreibt der Bundesrat in einer veröffentlichten Antwort auf eine Interpellation von SP-Nationalrat Matthias Aebischer (BE). Zudem sei es schwierig zu kontrollieren, ob der Abstand auch eingehalten werde. Aebischer hatte geltend gemacht, dass einer von zehn Velounfällen geschehe, wenn Fahrzeuge einen Velofahrer oder eine Velofahrerin überholten oder passierten. Einige Länder, etwa Frankreich und Spanien, hätten im Gesetz einen Mindest-Überholabstand festgeschrieben. Wer zu nah überholt, wird nach den Angaben von Aebischer gebüsst. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.