Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Tante Ju»: Die Untersuchung ist in vollem Gange

Im Video spricht Untersuchungsleiter Michael Flückiger über die Untersuchungen am Wrack der Ju-52. Die Maschine war im August bei Flims abgestürzt.
Michael Flückiger von der Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST begutachtet Wrackteile der JU-52. (Bild: Laurent Gillieron/Keystone (Payerne, 26. November 2018))

Michael Flückiger von der Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST begutachtet Wrackteile der JU-52. (Bild: Laurent Gillieron/Keystone (Payerne, 26. November 2018))

Während der Untersuchung des Absturzes der Ju-52 im August bei Flims GR sind bisher keine Hinweise auf technische Mängel gefunden worden, die den Unfall hätten verursachen können. Gleichwohl haben die beiden anderen Maschinen der Ju-Air ein vorläufiges Flugverbot erhalten. Untersuchungsleiter Michael Flückiger zeigt, worauf die Ermittler nun ihr besonderes Augenmerk richten. (sda/ast)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.