Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Südostbahn prüft Stilllegung des Voralpen-Expresses nach Luzern

Der Voralpen-Express (VAE) von Romanshorn/St. Gallen bis Luzern ist einer der beliebtesten Züge der Ostschweiz. Doch gemäss Recherchen unserer Zeitung ist unsicher, ob der VAE ab 2019 noch verkehren wird.
Tobias Gafafer

Dies bestätigt auf Anfrage die Medienstelle der Südostbahn (SOB). «Wir haben von den Bestellern den Auftrag erhalten, auch Alternativlösungen ohne das Produkt VAE zu prüfen», heisst es. Ein Entscheid solle bis Ende Jahr fallen. Stattdessen könnte die Direktverbindung auf die Abschnitte von St. Gallen nach Rapperswil oder Arth-Goldau beschränkt werden.

Verkehrsverbund Luzern bremst

Freiwillig dürfte die SOB ihren Parade-Zug nicht aufs Abstellgleis schieben. Doch auf die Bremse drückt ein Teil der Kantone. Diese bestellen die Leistungen des VAE. Der Interregio-Zug gilt zwar als überregional, dient aber teils auch dem Regionalverkehr; deshalb wird er unter anderem von den Kantonen Luzern, Schwyz und St. Gallen subventioniert.
Skeptisch ist primär Luzern. «Wir diskutieren mit der SOB und Schwyz und St. Gallen intensiv über die Zukunft des VAE ab 2019», sagt Yvonne Schuler, Mitglied der Geschäftsleitung des Verkehrsverbunds Luzern. «Passagiere auf der ganzen Strecke von Luzern bis St. Gallen sind in der Minderheit. Die Fahrt mit dem VAE dauert länger als mit Umsteigen über Zürich.» Eine Option sei, zwischen Luzern und Arth-Goldau statt des VAE die S-Bahn halbstündlich verkehren zu lassen.

Ostschweiz kämpft für Erhalt

Gegen das Ende des VAE wehrt sich der Kanton St. Gallen: «Wir stehen hinter der zentralen und sehr erfolgreichen Verbindung, die von grosser touristischer Bedeutung ist», sagt Regierungsrat Beni Würth. Auch Schuler räumt ein, dass der VAE touristisch etwa für das Verkehrshaus Luzern, aber auch für die Verbindung nach Rapperswil wertvoll sei.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 8. August.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.