Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ST.GALLER BÜCHLER TRITT ZURÜCK: Sexualkunde-Initiative vor dem Aus

Im Komitee für die Initiative «Ja zum Schutz vor Sexualisierung in Kindergarten und Primarschule» kriselt es. Nach dem Missbrauchsskandal um den Co-Präsidenten tritt Nationalrat Jakob Büchler per sofort als Vizepräsidium zurück.
Andri Rostetter
Geschlechtsteile aus Stoff aus der «Sex-Box» für den Aufklärungsunterricht an Schulen in Basel. (Bild: ky)

Geschlechtsteile aus Stoff aus der «Sex-Box» für den Aufklärungsunterricht an Schulen in Basel. (Bild: ky)

Die Volksinitiative gegen zu frühe Sexualkunde muss neu lanciert werden. Das sagt CVP-Nationalrat Jakob Büchler im Interview mit unserer Zeitung. Büchler selber will sich für das Präsidium nicht mehr zur Verfügung stellen, nachdem vergangene Woche bekannt wurde, dass ein Co-Präsident des Komitees in den Neunzigerjahren wegen Missbrauchs einer Minderjährigen zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt worden war. Laut Büchler ist das Thema damit aber nicht erledigt. «Ich finde es absolut falsch, dass Aufklärung schon im Kindergarten angeboten werden soll», sagt er. Dank der Initiative werde das Thema Aufklärung in der Schule jetzt breit diskutiert.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 26. April.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.