Sirenen heulen noch einmal

Drucken
Teilen

Softwarefehler Der Sirenentest wird nach dem Auftreten einer Systempanne noch im ersten Halbjahr 2018 wiederholt. Die Ursache der Störung ist gemäss dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs) identifiziert und wird derzeit behoben. Die Panne beim Test am 7. Februar war auf einen Softwarefehler zurückzuführen. Das Babs habe zusammen mit dem externen Betreiber des Systems unverzüglich Massnahmen ergriffen, um das System so schnell wie möglich wieder stabil und funktionsfähig zu machen, heisst es in einer Mitteilung.

Unabhängig von der technischen Störung des Steuerungssystems sei zudem die Handauslösung der Sirenen jederzeit ­gewährleistet. Sobald die Korrekturmassnahmen durchgeführt worden seien, werde die Funktionsfähigkeit des Systems umfassend und auf verschiedenen Stufen getestet. In Zusammenarbeit mit den Kantonen plant das Babs laut Mitteilung, den gesamtschweizerischen Sirenentest mit Echtauslösung der Sirenen noch im ersten Halbjahr zu wiederholen: Dabei sollen grundsätzlich alle Sirenen sowohl für den Allgemeinen Alarm als auch für den Wasseralarm ausgelöst werden. (sda)