Schwyz kündigt Kulturausgleich

Drucken
Teilen

Subventionen Der Kanton Schwyz kündigt die Kulturlastenvereinbarung mit Luzern und Zürich. Die jährlichen Zahlungen bleiben aber erhalten – sie sollen nach dem Willen des Volks ab 2021 aber neu dem kantonalen Lotteriefonds entnommen werden. Die Stimmberechtigten nahmen den Austritt aus der Vereinbarung mit einem Ja-Stimmen-Anteil von knapp 56 Prozent an. Schwyz steuert jährlich Beiträge von rund 1,8 Millionen Franken an die grossen Kulturhäuser in Zürich und Luzern. (sda)