Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SBB testen Rauchverbot

Bahn Das Experiment hat ­begonnen: Seit gestern gilt in sechs Bahnhöfen versuchsweise Rauchverbot. Den Anfang machen die Bahnhöfe in Zürich ­Stadelhofen, Basel, Bellinzona, Chur, Neuenburg und Nyon. Mit den «erweiterten rauchfreien Zonen» verfolgen die SBB das Ziel, die Bahnhöfe sauberer, ­angenehmer und sicherer zu ­machen. Die nächsten Monate möchten die SBB herausfinden, wie die Rauchverbote bei der Kundschaft ankommen. Je nach Ergebnis soll das Verbot in der ganzen Schweiz eingeführt werden. Das versuchsweise Verbot gilt innerhalb der Gebäude, auf den Perrons, in den Unterführungen, auf den Passerellen sowie auf den Zugängen zu den Gleisen. In Chur wird zusätzlich die Postautostation rauchfrei. Getestet werden auch Raucherzonen; in Chur auf den Perrons sowie bei der Postautostation, in Neuenburg auf den Perrons. Wer gegen das Verbot verstösst, wird vorläufig nicht gebüsst. Er wird lediglich vom Bahnpersonal ermahnt. ­Zudem setzen die SBB auf die ­soziale Kontrolle. (rob)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.