SBB testen führerlose Busse

Drucken
Teilen

Pilotprojekt Schweizer Premiere in Zug: Erstmals werden selbstfahrende Busse im normalen Verkehr unterwegs sein. Das Pilotprojekt, an dem unter anderem die SBB, die Stadt Zug sowie die Zugerland Verkehrsbetriebe beteiligt sind, startet diesen Sommer und dauert bis Ende 2018. ­Gestern wurde der Prototyp des führerlosen Fahrzeugs namens «Olli» enthüllt. Das knapp vier Meter lange Fahrzeug bietet Platz für acht bis zehn Personen und ist mit Lidar-, Radar- und Kamerasensoren ausgestattet. Während des Pilotprojekts wird aus Sicherheitsgründen Personal mitfahren. (sda)