SBB-Hess geht zur Deutschen Bahn

Bern. Hansjörg Hess, ehemaliger Chef der SBB-Division Infrastruktur, geht zur Deutschen Bahn (DB), wo er dem obersten Kader der Abteilung Infrastruktur angehören wird. Das bestätigte gestern die DB-Medienstelle. Hess war vom früheren Bahnchef Benedikt Weibel zu den SBB geholt worden.

Drucken
Teilen

Bern. Hansjörg Hess, ehemaliger Chef der SBB-Division Infrastruktur, geht zur Deutschen Bahn (DB), wo er dem obersten Kader der Abteilung Infrastruktur angehören wird. Das bestätigte gestern die DB-Medienstelle. Hess war vom früheren Bahnchef Benedikt Weibel zu den SBB geholt worden. Nach einem Eclat mit SBB-Chef Andreas Meyer kam es 2008 zu Hess' abruptem Abgang. Es war nicht der letzte: Praktisch das ganze Kader der Bahn, das noch von Weibel stammte, musste früher oder später mehr oder weniger freiwillig gehen. Inzwischen hat der frühere DB-Manager Meyer Kaderfunktionen teils mit DB-Managern besetzt. Beim SBB-Personenverkehr heisst es intern gar, dass die Division von Deutschen dominiert sei. Hess wird sich bei der DB mit vertrauten Themen befassen. Die Probleme sind allerdings viel dramatischer, weil die DB bei der Infrastruktur noch mehr gespart hat als die SBB. (tga)

Aktuelle Nachrichten