Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rheintalbahn bleibt blockiert

Bahnverkehr Die Rheintalbahn soll nach der Gleisabsenkung im deutschen Rastatt voraussichtlich erst am 7. Oktober wieder freigegeben werden. Damit müssen weiterhin bis zu 200 Güterzüge täglich sowie viele Fernverkehrszüge umgeleitet werden. Am 12. August hatte sich ein Betonsegment in der Tunnelröhre verschoben, die nur fünf Meter unter den Gleisen durchführt. Wasser und Erdreich drangen ein. Der Güterverkehr staute sich nach der Havarie zwischen Rotterdam und Genua. Auf der Rheintalbahn fahren normalerweise bis zu 200 Güterzüge am Tag, zudem zahlreiche Fern- und Nahverkehrszüge. Der Nord-Süd-Korridor bleibe damit für eine lange Zeit gesperrt, teilten die SBB gestern mit. 600 Güterzüge der SBB pro Woche seien betroffen. Diese sollen über Stuttgart–Singen–Schaffhausen umgeleitet werden. Auf dieser Strecke wird aber ebenfalls gebaut. Alternative Routen werden geprüft. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.