Regierung läuft im Nationalrat auf

Drucken
Teilen

Bahninfrastruktur Mit einem neuen Gesetz will der Bundesrat die Rechte der Zugpassagiere stärken. Dieses Gesetz soll gleichzeitig für klare Zuständigkeiten bei der Bahninfrastruktur sorgen und die Diskriminierung einzelner Bahnen verhindern. Doch der Nationalrat hat die Vorlage gestern zurückgewiesen. Er verlangt viele Ergänzungen. Unter anderem soll SBB Cargo in ein eigenständiges Unternehmen ausgelagert werden. Kantone und Verkehrsverbände sollen mehr Mitsprache erhalten, vor allem bei den Tarifen. Schliesslich soll die kaum umstrittene Stärkung der Passagierrechte in einem eigenen Gesetz untergebracht werden. Die Vorlage geht nun an den Ständerat. (sda)