PID-Skepsis in ländlichen Kantonen

Die Verfassungsänderung, welche die Grundlage legt für die Untersuchung künstlich befruchteter Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib (PID), ist mit 61,9 Prozent angenommen worden. Auffallend ist die hohe Zustimmung in der Westschweiz. Quelle: Bund, Grafik: sgt

Merken
Drucken
Teilen

Die Verfassungsänderung, welche die Grundlage legt für die Untersuchung künstlich befruchteter Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib (PID), ist mit 61,9 Prozent angenommen worden. Auffallend ist die hohe Zustimmung in der Westschweiz.

Quelle: Bund, Grafik: sgt