Nationalrat verschont Bund

Drucken
Teilen

Asylkosten Der Bund muss nicht zehn Jahre lang für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene zahlen. Der Nationalrat hat gestern eine Motion aus dem Ständerat abgelehnt. Der Vorstoss ist damit vom Tisch. Heute zahlt der Bund während fünf Jahren für anerkannte Flüchtlinge und während sieben Jahren für vorläufig Aufgenommene. Er überweist den Kantonen jedes Jahr Pauschalen im Umfang von mehr als einer Milliarde Franken. Nach dem Willen des Ständerates hätte er künftig während zehn Jahren die vollen Kosten tragen sollen, was zu Mehrausgaben von 400 bis 500 Millionen Franken geführt hätte. (sda)