Mörgeli darf weiterhin ins Bundeshaus

Der abgewählte Zürcher SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli wird auch in Zukunft direkten Zutritt zur Wandelhalle im Bundeshaus haben. Der neugewählte Aargauer SVP-Nationalrat Andreas Glarner will einen seiner beiden Zutrittsausweise an den Parteistrategen geben.

Drucken
Teilen
Christoph Mörgeli wird in der Wandelhalle weiterhin anzutreffen sein. (Bild: Keystone)

Christoph Mörgeli wird in der Wandelhalle weiterhin anzutreffen sein. (Bild: Keystone)

Mörgeli müsse Zugang zum Bundeshaus haben und werde weiterhin als Berater für die SVP zur Verfügung stehen, sagte Glarner am Freitag dem Regionalsender Tele M1. Ein «blitzgescheiter Stratege» müsse dort immer rein- und rausgehen können.

Jedes Mitglied von National- und Ständerat kann zwei Zutrittsausweise an beliebige Personen abgeben. Die Badges sind bei Interessenvertretern sehr beliebt. (sda)