Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Lebensmittel-Ampel: Aldi will als erster Detailhändler signalisieren, ob seine Produkte gesund sind

Die grossen Detailhändler Migros und Coop halten nichts vom Ampelsystem auf Lebensmitteln. Anders Konkurrent Aldi Suisse: Der Discounter will den Nutri-Score einführen. Das freut die Stiftung für Konsumentenschutz.
Maja Briner
Dieser Orangensaft ist ziemlich gesund, wie ein Blick auf die Lebensmittel-Ampel zeigt. (Bild: Keystone)

Dieser Orangensaft ist ziemlich gesund, wie ein Blick auf die Lebensmittel-Ampel zeigt. (Bild: Keystone)

Erst preschte Danone vor, dann zog Nestlé nach. Die beiden Grosskonzerne wollen ihre Produkte mit dem sogenannten Nutri-Score kennzeichnen. Das Ampel-System soll auf einen Blick zeigen, ob ein Lebensmittel gesund ist.

Nun spricht sich ein erster Schweizer Detailhändler für den Nutri-Score aus: Aldi Suisse «verfolge das Ziel einer Einführung», bestätigt Sprecher Philippe Vetterli. Zudem sagt er:

«Wir möchten unseren Kundinnen und Kunden einfache und leicht verständliche Informationen zu unseren Lebensmitteln bieten. Deshalb unterstützt Aldi Suisse eine Nährwertkennzeichnung wie Nutri-Score»

Als einziger Detailhändler hat Aldi am letzten Runden Tisch des Bundes zu Nutri-Score teilgenommen. Definitiv beschlossen ist die Einführung noch nicht. Derzeit klärt Aldi die Details zur Umsetzbarkeit ab, wie Vetterli ausführt. Es müssten noch Fragen geklärt werden, etwa zum Umfang des Sortiments, bei dem der Nutri-Score eingeführt würde.

«Eine faule Ausrede»

Erfreut über Aldis Bekenntnis zur Lebensmittel-Ampel ist die Stiftung für Konsumentenschutz. «Wir wären froh, wenn ein Detailhändler den Nutri-Score einführen würde», sagt Geschäftsleiterin Sara Stalder. Es sei ein Bedürfnis vieler Kunden, sich einfach und schnell über die Produkte zu informieren. Dass Migros und Coop kein Interesse am Nutri-Score habe, sei enttäuschend, sagt sie.

Die grossen Detailhändler Coop, Migros sträuben sich ebenso wie Manor und Denner gegen die Ampel. Die IG Detailhandel, in der die vier Unternehmen vertreten sind, kritisiert das System: Der Nutri-Score vereinfache zu stark.

Diese Kritik kommt bei Konsumentenschützerin Stalder nicht gut an. «Das ist eine faule Ausrede», sagt sie. «Selbstverständlich ist es eine Vereinfachung, das ist ja das Ziel.» Die genaue Deklaration sei aber weiterhin auf jedem Produkt abgedruckt. Stalder wirft Coop und Migros vor, sie wollten einfach keine Transparenz schaffen.

Intransparente Bewertung

Die IG Detailhandel weist diesen Vorwurf zurück. Ihre Mitglieder setzten sich seit vielen Jahren für transparente Nährwertinformation ein, betont Sprecherin Athéna Martinez. Ampelsysteme wie der Nutri-Score erfüllten diesen Zweck aber nicht.

Der Nutri-Score teile Lebensmittel in «gut» und «böse» ein; für den Konsumenten sei dabei nicht transparent, wie die Bewertung zustande komme. «Sie erfahren nicht, ob ein Produkt beispielsweise aufgrund eines hohen Zuckergehaltes oder eines hohen Fettwertes schlecht abschneidet», kritisiert Martinez.

Eine Unterstützung beim Einkauf

Der Bund teilt diese Kritik nicht: Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit unterstützt die Einführung des Nutri-Score, damit die «Konsumenten eine Orientierungshilfe und Unterstützung bei der gesunden Wahl erhalten», wie es schreibt.

Das Bundesamt führte zum Nutri-Score drei Runde Tische durch. Am letzten nahmen allerdings nur noch vier Firmen teil: Nestlé, Danone, Aldi und das KMU Bossy Céréales. Dennoch ist das Bundesamt zufrieden, wie eine Sprecherin schreibt. «Selbstverständlich braucht es jedoch weitere Firmen, damit der Nutri-Score für die Konsumentinnen und Konsumenten eine optimale Unterstützung beim Einkaufen wird.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.