Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Messerstecherei in Appenzell Innerrhoden: Tatwaffe sichergestellt

Sonntagnacht kam es in einer Bar im Appenzell zu einer Messerstecherei wodurch ein Mann schwer verletzt wurde. Nach einer Notoperation ist er mittlerweile ausser Lebensgefahr.
Sonntagnacht wurde ein Mann bei einer Messerstecherei schwer verletzt. (Bild: TVO/Daniel Sager )

Sonntagnacht wurde ein Mann bei einer Messerstecherei schwer verletzt. (Bild: TVO/Daniel Sager )

(kapo ai/ibi) «Das Opfer wurde im Brustbereich mit einem Messer verletzt», sagt Roland Koster, Mediensprecher der Kantonspolizei AI gegenüber TVO. «Bei der sichergestellten mutmasslichen Tatwaffe handelt es sich um ein relativ grosses Messer mit einer Klingenlänge von mehreren Zentimetern.» Der mutmassliche Täter wurde kurz nach dem Angriff von der Polizei festgenommen. Gemäss mehreren Augenzeugen handelt es sich beim Täter um A.F. Die Polizei bestätigte dies gegenüber TVO nicht. Die Polizei gibt lediglich bekannt, dass der von der Polizei während der Tatnacht verhaftete verdächtige Mann sowie das Opfer beides Schweizerbürger sind und im Raum Appenzell wohnen.

Am Sonntagnachmittag äusserte sich die Betreiber der «Mountain»-Bar auf ihrer Website zum Vorfall:

Screenshot: mountain-appenzell.ch

Screenshot: mountain-appenzell.ch

In der Nacht auf Sonntag kam es kurz vor ein Uhr in der sehr stark frequentierten «Mountain»-Bar in Appenzell zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 31-jähriger Mann durch einen Messerstich schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Nach einer Notoperation ist das Opfer ausser Lebensgefahr.

Die Kantonspolizei Innerrhoden hat eine verdächtige Person festgenommen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft von Appenzell Innerrhoden werden nun weitere Ermittlungen getätigt. Personen die Angaben zu diesem Vorfall machen können sind gebeten sich bei der Kantonspolizei von Appenzell Innerrhoden unter 071 788 95 00 zu melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.