Mehr Fahrgäste ausserhalb der Stosszeiten

Drucken
Teilen

Durchschnittlich 1,25 Millionen Passagiere waren im vergangenen Jahr täglich mit der Bahn unterwegs – so viele wie noch nie. Das sind 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. «Erfreulicherweise stieg die Nachfrage in den Nebenverkehrszeiten mehr als in den Stosszeiten», sagte SBB-CEO Andreas Meyer gestern an der Jahresbilanzkonferenz. Die Anreize mit Sparbilletten oder die Anpassung von Unterrichtszeiten wie zum Beispiel an der Hochschule Luzern zeigten Wirkung und sorgten für eine gleichmässigere Auslastung, so Meyer. (rr)