Massnahmen gegen Raser

solothurn. Der Kanton Solothurn überprüft die gesetzlichen Bestimmungen zur Verhütung von Raserunfällen. Der Regierungsrat hat eine Arbeitsgruppe damit beauftragt. Er reagiert damit auf den tödlichen Raserunfall in Schönenwerd Anfang November. Die Arbeitsgruppe wurde verwaltungsintern gebildet.

Drucken
Teilen

solothurn. Der Kanton Solothurn überprüft die gesetzlichen Bestimmungen zur Verhütung von Raserunfällen. Der Regierungsrat hat eine Arbeitsgruppe damit beauftragt. Er reagiert damit auf den tödlichen Raserunfall in Schönenwerd Anfang November. Die Arbeitsgruppe wurde verwaltungsintern gebildet. Sie überprüft die gesetzlichen Bestimmungen von Bund und Kanton über die allgemeinen Massnahmen zur Verhütung und Ahndung von Verkehrsunfällen, die auf Geschwindigkeitsexzesse zurückzuführen sind.

Der fatale Raserunfall von Schönenwerd, bei welchem eine 21jährige Frau ums Leben kam, hatte schweizweit die Diskussion über Massnahmen gegen Raser in Gang gesetzt. Drei Raser hatten sich innerorts im Nebel ein Rennen geliefert. (sda)

Aktuelle Nachrichten