Maskierter Mann sticht in der Stadt Zürich auf Hausbewohner ein

Am Mittwochmorgen ist es im Zürcher Stadtkreis 9 zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Mann hat sich bei der Polizei gemeldet, nachdem er von einem Unbekannten am Hals verletzt wurde.

Hören
Drucken
Teilen

(sda) Kurz vor 7 Uhr meldete sich ein Mann bei der Notrufzentrale der Stadtpolizei und gab an, dass er soeben im Treppenhaus attackiert und verletzt wurde, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Die Stadtpolizei und Schutz & Rettung rückten mit einem grösseren Aufgebot aus. Im Eingangsbereich trafen die Rettungskräfte auf einen 52-jährigen Mann mit einer Stichverletzung am Hals.

Spezialisten der Interventionseinheit suchten im und um das Haus herum vergebens nach dem Täter. Dieser soll nach Angaben des Opfers eine Maske getragen haben.

Der verletzte Hausbewohner wurde von Schutz & Rettung mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht. Gemäss Auskunft der Ärzte befindet er sich aber nicht mehr in Lebensgefahr.