Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Krankenkasse: junge Versicherte sind unzufriedener als ältere

Wie zufrieden sind Schweizer mit ihrer Krankenkasse? Um dieser Frage nachzugehen, führte ein Online-Vergleichsdienst eine Umfrage zur Zufriedenheit der Bevölkerung mit ihren Krankenkassen durch. Die Resultate waren äusserst unterschiedlich.
Ein Patient drückt in einem Spital auf einen Notrufknopf. (Symbolbild: Boris Bürgisser)

Ein Patient drückt in einem Spital auf einen Notrufknopf. (Symbolbild: Boris Bürgisser)

Die Resultate des Vergleichdienstes moneyland.ch weisen markante Unterschiede bei der Zufriedenheit je nach Alter, Region und Krankenkasse auf. Junge Versicherte sind besonders unzufrieden, kommt der Vergleichsdienst zum Schluss.

Auch 2019 werden die Prämien für die obligatorische Grundversicherung aufgrund der zunehmenden Gesundheitskosten wieder ansteigen – wenn auch etwas moderater als im Vorjahr. Der Krankenkassen-Dachverband Santésuisse rechnet mit einem Aufschlag der Prämien von rund 3 Prozent. (Artikel vom 12. Juli)

Die allgemeine Zufriedenheit mit der eigenen Krankenkasse ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. «Wenn die Kostenexplosion im Schweizer Gesundheitswesen nicht bald konsequenter bekämpft wird, dürfte die Stimmung bei den Versicherten endgültig kippen», warnt Benjamin Manz, Geschäftsführer von moneyland.ch. «Dann können auch freundliche Krankenkassen-Mitarbeiter nicht mehr viel bewirken.»

Zufriedenheit der Krankenkassen-Kunden analysiert

Der Vergleichsdienst hat die Zufriedenheit anhand von elf Faktoren untersucht. Zu den analysierten Elementen gehören Freundlichkeit und Einsatzbereitschaft des Versicherungspersonals, Erreichbarkeit, Schnelligkeit der Antworten bei Fragen, Preis-Leistungsverhältnis, Kulanz bei Zahlungen, Schnelligkeit der Auszahlungen sowie Verständlichkeit von Kundeninformationen. Im Durchschnitt sind die Versicherten mit ihrer Krankenkasse weniger zufrieden als noch 2017. «Das ist nicht erstaunlich, wenn man an die kontinuierlich steigenden Prämien denkt», so Analyst Michael Burkhard.

Junge Kunden besonders missgestimmt

Die jüngste der befragten Altersgruppen ist am unzufriedensten. Die Befragten im Alter zwischen 19 und 25 Jahren vergeben gerade einmal durchschnittliche 6.85 von 10 Punkten. Bei den 26- bis 49-Jährigen sind es 7.37 Punkte, bei den 50- bis 74-Jährigen überdurchschnittliche 8.12 Punkte.

Swica und EGK schneiden am besten ab

Bezüglich der Kundenzufriedenheit haben Swica, EGK und Agrisano am besten abgeschnitten, gefolgt von ÖKK und Sympany. Am schlechtesten schnitten Concordia, Groupe Mutuel und Assura ab (siehe Tabelle).

Kundenzufriedenheit

0246810SwicaEGKAgrisanoÖKKSympanySanitasKPTAtupriHelsanaConcordiaGroupe MutuelAssuraKrankenkasse8,48,48,38,38,38,38,18,18,18,188887,97,97,87,87,87,86,56,56,46,4

Die tiefste Note überhaupt bei einer Einzelbewertung stammt von Assura für das Kriterium «Dauer von Rückerstattungen». Die Billigkasse Assura ist laut moneyland.ch bekannt dafür, dass sie sich lange für Rückzahlungen von Rechnungsbeträgen Zeit lässt.

Die Auswertung nach Anbieter zeigt auch, dass nicht nur die Prämienhöhe ausschlaggebend für die Zufriedenheit ist. So schnitt die Assura trotz tiefen Prämien in der Umfrage am schlechtesten ab. (mej)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.