Kein Programm für Kinderschutz

Drucken
Teilen

Absage Der Bundesrat will keine Massnahmen ergreifen, um die Früherkennung innerfamiliärer Gewalt an Kindern zu fördern. Er sieht zwar Handlungsbedarf. In erster Linie seien aber die Kantone und Gemeinden zuständig. In einem Bericht spricht sich der Bundesrat dagegen aus, auf Bundesebene eine neue Organisationseinheit zu schaffen. Auch ein nationales Programm zur Förderung der Früherkennung innerfamiliärer Gewalt lehnt er ab. Gesundheitsfachpersonen sprechen sich derweil für die schweizweite Einführung von Früherkennungsmassnahmen aus. (sda)