Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kantone sollen einander aushelfen

Kontingente Die Drittstaatenkontingente für das laufende Jahr sind fast ausgeschöpft. Einige Kantone haben jedoch noch Reserven. Justizministerin Simonetta Sommaruga hat gestern in der Fragestunde des Nationalrates vorgeschlagen, dass sich die Kantone gegenseitig aushelfen.

Kontingente Die Drittstaatenkontingente für das laufende Jahr sind fast ausgeschöpft. Einige Kantone haben jedoch noch Reserven. Justizministerin Simonetta Sommaruga hat gestern in der Fragestunde des Nationalrates vorgeschlagen, dass sich die Kantone gegenseitig aushelfen. Vor einer Woche hatte sie gesagt, die Bundesreserve für Aufenthaltsbewilligungen sei bereits ausgeschöpft. In der Reserve der Kantone seien aktuell 493 Aufenthaltsbewilligungen und 761 Kurzaufenthaltsbewilligungen, so Sommaruga. Es stelle sich die Frage, ob sich die Kantone unterstützen könnten. Grundsätzlich habe der Bundesrat die Möglichkeit, weitere Kontingente zu sprechen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.