Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kampfjets: Bund definiert Profil

Verteidigung In Zukunft sollen vier Kampfjets während vier Wochen ständig den Schweizer Luftraum schützen können. Das erwartet das Verteidigungsdepartement (VBS) von der neuen Flotte. Das VBS hat gestern den Anforderungskatalog präsentiert. Es braucht wohl bis zu 40 neue Maschinen. Die genaue Anzahl hängt davon ab, welche Boden-Luft-Raketen die Armee kauft. Eine starke bodengestützte Luftverteidigung erlaube eine kleinere Anzahl Flugzeuge und umgekehrt. Eine Anforderung an die neue Boden-Luft-Verteidigung ist, dass eine Fläche von 15000 Quadratkilometern abgedeckt werden soll. Zudem soll das System eine grössere Reichweite haben. Ingesamt will der Bundesrat 8 Milliarden Franken in die Luftverteidigung investieren. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.