Juli 2014

In Bern trifft ein Schreiben der damaligen EU-Aussenbeauftragten Catherine Ashton ein. Es enthält eine deutliche Absage. Der Bundesrat hatte Brüssel um Verhandlungen für eine Anpassung des Personenfreizügigkeitsabkommens gebeten.

Drucken
Teilen

In Bern trifft ein Schreiben der damaligen EU-Aussenbeauftragten Catherine Ashton ein. Es enthält eine deutliche Absage. Der Bundesrat hatte Brüssel um Verhandlungen für eine Anpassung des Personenfreizügigkeitsabkommens gebeten.