Jetzt kommen die Countdown-Fussgänger-Ampeln – zuerst in dieser Schweizer Stadt

In Bern wissen Fussgänger bald, wie lange die Ampel noch rot anzeigt. Die Bundesstadt lanciert einen Pilotversuch beim Bahnhof.

Drucken
Teilen
Countdown-Uhren zeigen den Fussgängern an, wie lange die Phase noch dauert. (Bild: Pixabay)

Countdown-Uhren zeigen den Fussgängern an, wie lange die Phase noch dauert. (Bild: Pixabay)

(amü/watson.ch) Ausgerechnet die für ihre Langsamkeit bekannten Berner übernehmen bei den Lichtsignalen eine Schweizer Pionierrolle: Ab Ende Jahr zählt beim Bahnhof Bern eine Countdown-Ampel die Sekunden herunter, bis das Licht wieder auf grün schaltet.

«Kommt der Versuch gut an, werden wir weitere Ampel-Anlagen mit dem Countdown-Zähler ausrüsten», sagt der städtische Verkehrsplaner Karl Vogel zu Energy Bern.

Die Countdown-Ampel werden beim Bahnhofplatz Bern installiert. (Bild: Keystone)

Die Countdown-Ampel werden beim Bahnhofplatz Bern installiert. (Bild: Keystone)

Countdown-Uhren sind im Ausland verbreitet, etwa in Deutschland. Was ist aber Sinn und Zweck? Countdown-Uhren sollen die Sicherheit erhöhen. Erfahrungen in Deutschland zeigen, dass sich die Zahl der Fussgänger, die die Strasse bei Rot überqueren, mit solchen Ampeln deutlich reduziert.