Jass

Maja Briner
Drucken
Teilen

Gössi im freien Fall

«Es gibt jetzt extrem viel Volksnähe», warnte SRF-Moderator Roman Kilchsperger FDP-Präsidentin Petra Gössi. Die Schwyzerin war diese Woche Gast in der Sendung «Donnschtig-Jass» in der SVP-Hochburg Muotathal SZ. Ausgerechnet Gössi, die oft als spröde beschriebene Juristin, inmitten Bier trinkender Zuschauer: Das scheint nicht allzu gut zu passen. Aber sich volksnah zu zeigen, gehört nun mal zum Politikerleben.

Und so klatscht Gössi neben «Musicstar»-Sänger Piero Esteriore zum Auftritt der Kelly Family (ja, die gibt es noch). Brav spielt sie mit in der heilen Welt der SRF-Sendung: Alles ist für Gössi «super, super, perfekt». Privates lässt sie sich aber auch in diesem Rahmen nicht entlocken, und Kilchspergers Fragen beantwortet sie nach kurzem Lachen stets sachlich.

Wohl um ein paar Emotionen herauszukitzeln, schickt SRF die FDP-Präsidentin Fallschirmspringen. Doch von Drama keine Spur: Gössi springt aus dem Helikopter, als wäre nichts dabei. Erst danach zeigt sie sich doch etwas aufgewühlt. Jassen durfte Gössi übrigens nicht – leider: Ihr strategisches Geschick kann sie nun erst bei der Wahl des Nachfolgers von FDP-Bundesrat Burkhalter unter Beweis stellen. Dann aber gilt es ernst.

Maja Briner