Immer mehr Grenzgänger im Tessin und in der Westschweiz

Seit 2009 nahm der Anteil der Grenzgänger im Tessin mit 3,4 Prozent am meisten zu. In der Ostschweiz ist er dagegen mehr oder weniger stabil. Selbst für SVP-Bundespolitiker sind die Grenzgänger aus Vorarlberg und Baden-Württemberg kein Thema. Quelle: BFS, Grafik: sgt

Drucken
Teilen

Seit 2009 nahm der Anteil der Grenzgänger im Tessin mit 3,4 Prozent am meisten zu. In der Ostschweiz ist er dagegen mehr oder weniger stabil. Selbst für SVP-Bundespolitiker

sind die Grenzgänger aus Vorarlberg und Baden-Württemberg kein Thema.

Quelle: BFS, Grafik: sgt