Hausarztmedizin Nationalrat will Praktika in Praxen subventionieren

Die Hausärzte waren gestern im Parlament nicht nur wegen ihrer Initiative ein Thema. Mit staatlich subventionierten Praktikumsplätzen in Hausarztpraxen soll der Bund dem Hausarztmangel entgegenwirken. Der Nationalrat hiess einen entsprechenden Vorstoss mit 96 zu 79 Stimmen gut.

Merken
Drucken
Teilen

Die Hausärzte waren gestern im Parlament nicht nur wegen ihrer Initiative ein Thema. Mit staatlich subventionierten Praktikumsplätzen in Hausarztpraxen soll der Bund dem Hausarztmangel entgegenwirken. Der Nationalrat hiess einen entsprechenden Vorstoss mit 96 zu 79 Stimmen gut. Ausserdem soll es für Mediziner und andere Gesundheitsberufe attraktiver werden, sich in Gemeinschaftspraxen zu organisieren. Gesundheitsminister Alain Berset lehnte den Vorstoss, über den auch noch der Ständerat entscheiden muss, ab. Er verwies auf die laufenden Bemühungen, die Hausarztmedizin zu stärken. Dazu gehöre auch eine Steigerung der Attraktivität von Praktikumsplätzen, unter anderem mit finanziellen Mitteln. (sda/red.)