Gute Noten für Jugendstrafrecht

Luzern. Das seit 2007 geltende Jugendstrafgesetz hat sich nach Ansicht der Schweizer Jugendstrafrechtler bewährt. Die Schweizerische Vereinigung für Jugendstrafrechtspflege (SVJ) eröffnete gestern ihre Jahrestagung.

Drucken
Teilen

Luzern. Das seit 2007 geltende Jugendstrafgesetz hat sich nach Ansicht der Schweizer Jugendstrafrechtler bewährt. Die Schweizerische Vereinigung für Jugendstrafrechtspflege (SVJ) eröffnete gestern ihre Jahrestagung. An einer Medienkonferenz zum Auftakt zog SVJ-Präsident Dieter Hebeisen eine positive Bilanz über das neue Jugendstrafgesetz (JStG). Das Ausland beneide uns dafür. Gewisse Retuschen seien aber notwendig.

Es bestehe ein Mangel an den vorgeschriebenen Einrichtungen für den Massnahmenvollzug. Vor allem in der Westschweiz und im Tessin bestehe ein grosser Nachholbedarf. (sda)

Aktuelle Nachrichten