Grimselsee kann erweitert werden

Drucken
Teilen

Justiz Das Bundesgericht hat die Beschwerde der Kraftwerke Oberhasli im Zusammenhang mit der Erhöhung der Grimselstaumauer gutgeheissen. Die Sache geht nun zur weiteren Behandlung an das Verwaltungsgericht Bern zurück. Die Richter in Lausanne hielten fest, dass der Bundesrat seinen Ermessensspielraum nicht überschritten habe, als er die Grenze der Moorlandschaft 27 Meter über dem heutigen Seespiegel festgelegt hat. Zwar seien Moorlandschaften geschützt, doch bei der umstrittenen Fläche handle es sich um eine Randzone. Dort liege es im Ermessen des Bundesrates festzulegen, wo die Grenze eines Schutzgebiets verlaufe. (red)