Graubünden plant Steuersenkungen

Falls die Unternehmenssteuerreform III des Bundes im kommenden Februar an der Urne angenommen werden sollte, ist es das Ziel der Bündner Regierung, die Steuern für Unternehmen auf unter 15 Prozent zu reduzieren. Das sagte Finanzdirektorin Barbara Janom (BDP) gestern in Chur.

Drucken
Teilen

Falls die Unternehmenssteuerreform III des Bundes im kommenden Februar an der Urne angenommen werden sollte, ist es das Ziel der Bündner Regierung, die Steuern für Unternehmen auf unter 15 Prozent zu reduzieren. Das sagte Finanzdirektorin Barbara Janom (BDP) gestern in Chur. «Bei der Steuerbelastung wollen wir im vorderen Mittelfeld der Kantone bleiben.» Heute beträgt der Bündner Steuersatz 16,7 Prozent. (sda/red.)