Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glarner Regierung bleibt bürgerlich

Glarus Die BDP hat im Kanton Glarus ihren Regierungssitz verteidigt. Ihr Kandidat, der 49-jährige Kaspar Becker, schaffte den Sprung in die kantonale Exekutive. Dort ersetzt er Robert Marti, der nach 21 Jahren als Regierungsrat auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Das fünfköpfige Glarner Regierungsteam bleibt gemäss dem Resultat der Gesamterneuerungswahlen bürgerlich. Die SP schaffte die Rückkehr nach vier Jahren Abwesenheit nicht. Ihr Kandidat, der 56-jährige Christian Büttiker, holte zu wenige Stimmen, um jenen Sitz zurückzuerobern, den die Sozialdemokraten mit der überraschenden Abwahl von Christine Bickel verloren hatten.

Die vier Bisherigen wurden problemlos wiedergewählt. Dabei handelt es sich um Landammann Rolf Widmer (CVP), Landesstatthalter Andrea Bettiga (FDP), Marianne Lienhard (SVP) und Benjamin Mühlemann (FDP). (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.