Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gewerbeverband für die No-Billag-Initiative

Die Gewerbekammer, das Parlament des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV), hat ein Ja zur No-Billag-Initiative beschlossen. Der SGV stört sich vor allem an der «doppelten Besteuerung»: Unternehmer müssten die «Mediensteuer» doppelt bezahlen – als Privatperson wie auch als Firmeninhaber. «Diese Abzockerei akzeptiert das Gewerbe nicht», lässt sich Verbandspräsident Jean-François Rime in der SGV-Mitteilung zitieren. Die SVP des Kantons Zürich hat sich ebenfalls deutlich für eine Annahme des Volksbegehrens ausgesprochen. Welche Parole die Mutterpartei herausgeben wird, entscheidet sich erst im Januar. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.