GESCHICHTE DES FRAUENSTIMMRECHTS IN DER SCHWEIZ: "Die Frau gehört ins Haus"

Der Kampf der Frauen um das Stimm- und Wahlrecht, der im neuen Film "Die göttliche Ordnung" behandelt wird, war lang. Über hundert Jahre dauerte es vom ersten eingereichten Begehren, bis die letzte Schweizerin das Frauenstimmrecht bekam. Im Kanton Appenzell Innerrhoden musste 1990 gar das Bundesgericht einschreiten, um den Frauen ihr Recht zu geben.

Tim Naef
Drucken
Teilen
Frauen fordern an einer Demonstration 1969 ihr Stimm- und Wahlrecht ein. (Bild: Keystone)

Frauen fordern an einer Demonstration 1969 ihr Stimm- und Wahlrecht ein. (Bild: Keystone)