Unfälle

Gefährliches Essen: Jährlich passieren rund 5000 Unfälle beim Essen

Was lebenswichtig ist, kann durchaus gefährlich sein: Rund 5000 Unfälle geschehen in der Schweiz jährlich, während die Betroffenen essen. Dies zeigt ein Blick auf die Unfallstatistik der Suva.

Drucken
Teilen
Essen kann gefährlich sein (Symbolbild)

Essen kann gefährlich sein (Symbolbild)

Keystone

In den meisten Fällen handelt es sich um Zahnschäden, weil die Verletzten auf etwas Hartes gebissen haben, wie die Suva am Donnerstag mitteilte. Bei jedem zehnten Unfall führen Fremdkörper wie Fruchtkerne, Steinkerne oder Besteck zu Verletzungen.

Schwere Verletzungen oder gar Todesfälle sind hingegen äusserst selten. Doch könne es geschehen, dass jemandem beim Essen ein Gegenstand am Kopf trifft, der von der Decke fällt, dass er wegen Übelkeit vom Stuhl fällt oder an seinem Essen erstickt.

Wahrscheinlich gibt es aber noch viel mehr Unglücke während des Essens: Die Suva-Statistik umfasst nur Unfälle von Arbeitnehmenden.