EU-Fragen und Sprachprobleme

Politapéro

Drucken
Teilen

CVP-Nationalrätin Kathy Riklin verlangt vom Bundesrat genauere Ausführungen, wie die Streitbeilegung im Rahmenabkommen mit der EU genau funktionieren soll. Thomas Aeschi von der SVP wiederum hat zum «Anbindungsvertrag an die EU» gleich sieben Fragen eingereicht. Offenbar konnten nicht alle Po­litiker den Ausführungen von Aussenminister Ignazio Cassis von Anfang Woche folgen. Oder besser: Sie wollten es nicht.

«Ein weiterer Erfolg für die Juso: Stadt Bern bekennt sich gegen Lohndiskriminierung», liessen die Jungsozialisten die staunende Welt per Mail wissen. Ein erster Erfolg wäre, wenn die schreibenden Mitglieder der Jungpartei mal Deutsch lernen würden.