Erst verhandeln, dann entscheiden

Andere Vertreter des SVP-Wirtschaftsflügels wagten sich gestern nicht so weit vor wie Peter Spuhler. Aber auch für Ständerat This Jenny (GL) ist das Referendum gegen die Erweiterung der Personenfreizügigkeit «noch nicht in Stein gemeisselt».

Drucken
Teilen

Andere Vertreter des SVP-Wirtschaftsflügels wagten sich gestern nicht so weit vor wie Peter Spuhler. Aber auch für Ständerat This Jenny (GL) ist das Referendum gegen die Erweiterung der Personenfreizügigkeit «noch nicht in Stein gemeisselt». Die SVP müsse abklären, ob die EU die Guillotine-Klausel wirklich anwenden würde: «Das könnten wir nicht riskieren.» Andere wie Hansruedi Wandfluh (BE) wollen erst das Verhandlungsresultat mit der EU sehen, bevor sie sich entscheiden. (red.)

Aktuelle Nachrichten