Einfuhrstopp für Stopfleber

Merken
Drucken
Teilen

Handel Der Nationalrat fordert ein Importverbot für tierquälerisch erzeugte Produkte. Stimmt auch der Ständerat der Motion zu, muss der Bundesrat die rechtlichen Grundlagen für einen Einfuhrstopp von Produkten wie Stopfleber und Froschschenkeln erarbeiten. Das Landwirtschaftsgesetz ermögliche es, die Einfuhr von Tierprodukten einzuschränken oder zu verbieten, die mit in der Schweiz verbotenen Methoden produziert würden, hielt Motionär Matthias Aebischer (SP, BE) fest. Der Bundesrat hat aber Bedenken. Ein solches Verbot wäre mit internationalem Recht wohl nicht vereinbar. (sda)