Ehe für alle, Ehe für Homosexuelle

Ansichten

Giuseppe Gracia
Drucken
Teilen

Kürzlich thematisierte ich die «Ehe für alle», nachdem Deutschland diese bereits eingeführt hat. Wenn auch in der Schweiz die «Ehe für alle» gelten würde, so wäre es schwer zu erklären, warum damit nur homosexuelle Paare (überhaupt nur Paare) gemeint sein sollten.

Unter dem Dach «alle» liessen sich auch Dreierbeziehungen oder Viererbeziehungen vereinigen. Es wäre also nicht übel, wenn der Staat sich dieser Tatsache bewusst ist, bevor er etwas gesetzlich formuliert, was er vielleicht gar nicht so meint. Der Versuch, diese Problemlage zu thematisieren, ist jedoch gescheitert, ich gebe es zu. Einige Medien behaupten nun, ich sei ein «entschiedener Gegner der Ehe für Homosexuelle».

Das ist nicht korrekt, denn ich habe mich gar nicht zur staatlichen Ehe für homosexuelle Paare geäussert. Das war nicht das Thema. Mir ging es um den Ausdruck «Ehe für alle». Gerade unter diesem Ausdruck verstehen nun aber viele offenbar genau das: «Ehe für homosexuelle Paare».

Hätte ich von dieser stillschweigenden Engführung des Begriffs «alle» auf «homosexuelle»gewusst, hätte ich mir die Übung sparen können. Offensichtlich spielen hier politisch-ideologische Zusammenhänge jenseits jeder Sprachlogik, die eine sachliche Debatte erschweren.

Daher unternehme ich einen neuen Versuch. Ich schlage im Sinn der Sprachentwirrung Folgendes vor: Alle, die dafür sind, dass homosexuelle Paare in der Schweiz staatlich heiraten dürfen, könnten dies in Zukunft auch genau so nennen: «Ehe für homosexuelle Paare».

Das ist eine saubere Sache und zeigt dem Volk, falls es einmal zu einer Abstimmung kommt, worum es geht. Ich bin sicher, viele werden dieses Anliegen unterstützen, weil es für sie ein Zeichen gegen Diskriminierung ist. Alle jedoch, die unter dem Wort «alle» tatsächlich «alle» verstehen, sollen sich bitte ebenfalls outen und etwa die «Vielehe» oder andere Formen des Zusammenlebens klipp und klar fordern.

Giuseppe Gracia

Schriftsteller und Medienbeauftragter Bistum Chur